Archiv für Januar 2009

25. 02. 19h Wien // Veranstaltung des asb.berlin

Die Diskussion um Sexismus und sexuelle Gewalt in der Linken hat Trendphasen und dann wieder eine schwächere Konjunktur. Nicht selten hängt Aufschwung und Abstieg der Debattenfreudigkeit mit einem aktuellen Fall von Sexismus oder sexueller Gewalt zusammen. Jedoch zeigt sich dabei immer wieder, dass diese Auseinandersetzungen einer relativ großen Unsicherheit aufgrund fehlender politischer Standarts gegenüberstehen. Fernab dieser konkreten Aufhänger wollen wir deshalb grundsätzlich über eine antisexistische Praxis diskutieren.

Das Antisexismusbündnis Berlin ist ein Zusammenschluss mehrerer regionaler Gruppen, die seit nun mehr vier Jahren versuchen den Themenkomplex Sexismus und sexuelle Gewalt kontinuierlich als gleichwertiges Diskurs- und Praxisfeld in der Linken zu etablieren.
Einige Vertreterinnen des Bündnisses wollen heute das ASB und ihre neue Broschüre vorstellen und sich mit euch über eine antisexistische Politik, Betroffenenunterstützung und den status quo austauschen. Dabei soll es aber auch um einen Erfahrungsaustausch antisexistischer Praxen in linken Räumen gehen; welche Probleme dabei immer wieder auftauchen, welche Strategien im Umgang damit möglich sind und wie gegen hartnäckige und verkrustete sexistische Strukturen angekämpft werden kann.
Da mit Sicherheit auch ihr zu diesem Thema aus einem großen Erfahrungsschatz schöpfen könnt, freuen wir uns auf eine interessante Diskussion.

mittwoch // 25.02. // 20h // que[e]r // Wipplingerstrasse 23 // Wien